18./19. März 2021 ist neuer Termin für das wegen der Corona-Pandemie abgesagte gemeinsame Treffen der AKs Mykologie und Wirt-Parasit-Beziehungen an der TU München

Das gemeinsame Treffen der AKs Mykologie und Wirt-Parasit-Beziehungen wurde wegen der Covid-19 Pandemie abgesagt.
In Anbetracht der allgemeinen Situation im Frühjahr 2020 hatten wir, die Leiter der Arbeitskreise Wirt-Parasit und Mykologie gemeinsam mit unserem diesjährigen Gastgeber Ralph Hückelhoven und nach Information des DPG-Vorstandes, uns entschlossen, die für den 19.03. und 20.03.2020 geplante Veranstaltung an der TU München abzusagen.

Unser Kollege Ralph Hückelhoven hat sich freundlicherweise bereit erklärt, die nächste Tagung am 18./19. März 2021 an der TU München in Freising, zu organisieren. Wir bitten Sie, sich diesen Termin vorzumerken. Wir hoffen sehr, dass es bis dahin möglich sein wird, die Tagung in Präsenz abzuhalten, allerdings ist dies zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch sehr unsicher. Falls eine Präsenztagung nicht stattfinden kann, planen wir an demselben Termin als Ersatz eine Online-Konferenz beider Arbeitskreise. Wir werden Sie rechtzeitig über unsere Entscheidung darüber informieren.

Mit den besten Grüßen,
die Arbeitskreisleiter*innen

 

Prof. Dr. Matthias Hahn
Fachbereich Biologie
Universität Kaiserslautern
P.O. box 3049
67653 Kaiserslautern
Hahn@biologie.uni-kl.de

 

Dr. rer. nat., apl. Professor Ulrich Schaffrath
Lehrstuhl und Institut für Biologie III (Pflanzenphysiologie)
Lehr- und Forschungsgebiet Biochemie und Molekularbiologie der Pflanzen
Worringerweg 1
52056 Aachen
schaffrath@bio3.rwth-aachen.de

  • Erörterung der Physiologie, Biochemie und Molekularbiologie der Interaktionen zwischen phytopathogenen Organismen und ihren Wirtspflanzen
  • Verständnis der Biologie von Wirt-Parasit-Beziehungen auf physiologischer, biochemischer und molekularer Ebene
  • Identifizierung molekularer Targets zur Bekämpfung von phytopathogenen Organismen

Themenschwerpunkte

  • Resistenz- und Abwehrmechanismen
  • Virulenz- und Pathogenitätsfaktoren
  • Wirtsspezifität
  • Molekulare Cytologie

Hintergrund

Die Untersuchung von Wirt-Parasit-Interaktionen mit unterschiedlichen Methoden hat in den letzten Jahren zu signifikanten Fortschritten in der Phytomedizin geführt. Die ersten Pathogenitätsfaktoren und zahlreiche Virulenzfaktoren wurden bei Pilzen und Bakterien charakterisiert. Weiterhin wurden Gene und Mechanismen identifiziert, die für die Erkennung und Abwehr von Krankheitserregern in Pflanzen wichtig. Die spezifisch aktivierten, pflanzlichen Abwehrreaktionen sind ebenfalls weitgehend bekannt. Mit transgenen Pflanzen ist es nicht nur möglich, die Funktion der einzelnen Abwehrkomponenten zu studieren, sondern auch Pflanzen mit neuen Resistenzmechanismen auszustatten. Solche Strategien könnten ein wichtiger Bestandteil des modernen Pflanzenschutzes werden.