Jahrestagung des Arbeitskreises Populationsdynamik und Epidemiologie der Schaderreger

März 2019

Prof. Dr. Christa Volkmar

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Inst. f. Pflanzenzüchtung und Pflanzenschutz
Betty-Heimanstraße 3
06120 Halle/Saale
volkmar@landw.uni-halle.de
 

Dr. Doris Kopahnke

Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen
Institut für Resistenzforschung und Stresstoleranz
Erwin-Baur-Str. 27
06484 Quedlinburg
doris.kopahnke@julius-kuehn.de

 

  • Erfahrungsaustausch zur Populationsdynamik von Gliedertieren (Spinnen und Insekten) und von Schaderregern
  • Informationen und Diskussionen zur Epidemiologie und zum Epidemieaufbau von Schadtieren und Schaderregern. Der Arbeitskreis bietet eine Plattform zur Vorstellung von Forschungsergebnissen, insbesondere von Diplomanden und Doktoranden.
  • Populationsdynamik von Schädlings- und Nützlingspopulationen sowie Schaderregern
  • Epidemiologie von Schaderregern
  • Nützlinge als Bioindikatoren
  • Ökostudien auf dem Gebiet der "grünen Gentechnik"

Der Arbeitskreis Populationsdynamik und Epidemiologie wird von der Deutschen Phytomedizinischen Gesellschaft in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für allgemeine und angewandte Entomologie (DGaaE) getragen. Teilnehmer sind Kolleginnen und Kollegen aus Wissenschaft, Praxis und Industrie mit Forschungsschwerpunkten auf den Gebieten der angewandten Entomologie, der Populationsdynamik von Schädlingen und Krankheitserregern sowie der Epidemiologie. Der Arbeitskreis tagt in zweijährigem Rhythmus an verschiedenen Orten.